Dinnendahlstraße 30 - 47533 Kleve
Telefon: +49 2821/23931 - Fax: +49 2821/13842
 
News aus aller Welt

27.11.2017

Gewerbeabfallverordnung

Durch die Gewerbeabfallverordnung betroffene Abfälle

• Gewerbliche Siedlungsabfälle
• Bau- und Abbruchabfälle
Welche Abfälle müssen künftig getrennt erfasst werden:

• Papier
• Glas
• Kunststoff
• Metalle
...
[Mehr]

01.08.2017

novellierte Gwerbeabfallverordnung

Als Entsorgungsdienstleister informieren wir Sie heute über die am 01.08.2017 in Kraft tretende Novelle der Gewerbeabfallverordnung.
Die novellierte Verordnung richtet sich in erster Linie an gewerbliche und industrielle Abfallerzeuger. Insoweit sind Sie als Abfallerzeuger angesprochen, bei den sogenannten gewerblichen Siedlungsabfällen und Bau- und Abbruchabfällen dem Grundsatz nach wie folgt zu trennen: 1. Papier 2. Glas 3. Kunststoff 4. Metall 5. Holz 6. Textilien 7. Bioabfälle 8. weitere spezifische Abfälle.

Ab dem 01.08.2017 ist bereits die Einhaltung der getrennten Sammlung der einzelnen Abfallfraktionen durch den Abfallerzeuger / Abfallbesitzer zu dokumentieren. Hierzu genügen: 1. Lichbilder 2. Lagepläne 3. Liefer- und/oder Wiegescheine oder ähnliche Dokumente, die auf Verlangen der Behörde vorzulegen sind. Maßgeblich ist hier der Zeitraum Mai, Juni und Juli 2017

Der Abfallerzeuger bzw. Abfallbesitzer muss -soweit die Getrennthaltungspflicht nicht erfüllt wird - das Vorliegen der technischen Unmöglichkeit oder der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit der Getrennterfassung der Abfallfraktionen sowie der Zuführung der Gemische in eine Vorbehandlungsanlage darlegen und trägt die Beweislast.

Sollte es Ihnen aus technischen Gründen (für die Aufstellung der Behälter für die getrennte Sammlung steht nicht genug Platz zur Verfügung oder die Abfallbehälter werden an öffentlich zugänglichen Anfallstellen von einer Vielzahl von Erzeugern befüllt, sodass eine getrennte Sammlung durch den Besitzer nicht gewährleistet werden kann) oder auf Grund der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit (die Kosten einer getrennten Sammlung wegen einer zu geringen Menge der jeweiligen Abfallfraktion stehen außer Verhältnis zu den Kosten für eine gemischte Sammlung und eine anschließende Vorbehandlung) muss auch das mittels z.B. Fotodokumentation bzw. Mengenbilanz nachgewiesen werden. Auch hier wieder bestehend aus den Monaten Mai, Juni und Juli 2017.

Bis zum 31.12.2018 ist unsere Anlage mit einer manuellen Sortierung geeignet auch weiterhin Ihre nach der Sortierung verbleibenden Abfälle anzunehmen. Vor dem 01.01.2019 werden wir Sie über das weitere Vorgehen rechtzeitig informieren.

10.10.2016

Entsorgungsnotstand für HBCD-haltige Dämmstoffabfälle

Da die hiesigen Verbrennungsanlagen HBCD-haltige Dämmstoffe nicht mehr annehmen, kommt es jetzt auf den Baustellen zu einem Entsorgungsnotstand. Schlimmstenfalls können laufenden und geplante Bauprojekte nicht ausgeführt werden. Hier werden politisch ...
[Mehr]

15.09.2016

W I C H T I G

Neue POP Verordnung (Inkrafttreten 01.10.2016)

Baustyropor und Styrodur enthalten den Stoff HBCD (Hexabromcyclododecan) und ist somit ein besonders kritischer Stoff.

Daher ist es für uns vorrübergehend leider nicht möglich, Ent ...
[Mehr]

November 2015

Preisanpassung zur Entsorgung gemischter Abfälle

Die Marktsituation hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Die Entsorgungsanlagen (Verbrennungsanlagen) haben Ihre Annahme stark reduziert und die Preise drastisch erhöht.

Dennoch möchten wir die bisher erfolgreiche und vertrauensvoll ...
[Mehr]

02.01.2015

Anzeige- und Erlaubnisverfahren nach § 53 u. § 54 KrWG (AbfAEV)

Zum 01.06.2014 trat die neue Anzeige- und Erlaubnisverordung (AbfAEV) in Kraft. Diese regelt bundesweit die Anzeige- bzw. Erlaubnispflicht der gewerbsmäßigen oder im Rahmen wirtschaftlicher Unternehmen tätige Sammler, Beförderer, Händler und Makler v ...
[Mehr]

01.07.2009

Batteriegesetz im Bundesgesetzblatt verkündet

Das neue Gesetz zur Neuregelung der abfallrechtlichen Produktverantwortung für Batterien und Akkumulatoren (Batteriegesetz) ist im aktuellen Bundesgesetzblatt verkündet worden. Damit tritt es am 1. Dezember in Kraft. Mit dem Gesetz setzt Deutschla ...
[Mehr]

01.08.2007

Keine Übertragung der Entsorgungspflicht

Ein Besitzer von Abfällen bleibt für deren ordnungsgemäße Entsorgung in der Pflicht, wenn er einen Dritten mit der Entsorgung beauftragt und hierzu den Besitz an den Abfällen überträgt. (Aktuelles Urteil BVerwF 7 C 5.07 vom 28.Juni 2007)

01. Juni 2007

Zusätzliche kranverladbare Container ab sofort verfügbar!

Aufgrund der positiven Resonanz unserer Kunden sind ab sofort zusätzliche kranverladbare Container in der Größen 7m³ im Vermietbetrieb verfügbar.

Der unschlagbare Vorteil dieser Container ist die Flexibilität des Aufstellortes und die Möglich ...
[Mehr]

März 2007

Kurzinfo Abfallwirtschaft

Die "Abfallwirtschaft" hat sich seit Beginn der siebziger Jahre enorm entwickelt: So gab es z.B. vor dem ersten Abfallgesetz von 1972 in jedem Dorf und jedem Ort eigene Müllkippen - etwa 50.000 in ganz Deutschland. Deren Zahl wurde in den achtziger u ...
[Mehr]



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. [weiterlesen]

Abfall-ABC

Altpapier
Asbest / Eternit (AVV 170605*)
Baumischabfall
Bauschutt & Boden
Dämmung (AVV 170603*)
Folien
Gewerbeabfälle
Grün- & Gartenabfälle
Holz AIV (AVV 170204*)
Holzabfälle
Leuchtstoffröhren
Sperrmüll
 

Container-Guide

Der Normale
Der Sichere
Der Bequeme
Der Kranbare
Der Riese
Der Kleine