Dinnendahlstraße 30 - 47533 Kleve
Telefon: +49 2821/23931 - Fax: +49 2821/13842
 
FAQ: Häufig gestellte Fragen

Wie lange darf der Container kostenlos stehen bleiben ?

Unser Container werden 3 Monate mietfrei zu Verfügung gestellt.

Was kann ich kostenlos entsorgen ?

Papier und Pappe, saubere Verpackungsfolien und Leuchtstoffröhren können Sie kostenlos auf unserem Wertstoffhof anliefern.

Was mache ich mit meinem Altmetall ?

Altmetalle kaufen wir stets zu Höchstpreisen an. Erfragen Sie telefonisch die aktuellen Preise.

Wie werden PET-Abfälle weiterverarbeitet ?

Jedes Erzeugnis und jede Verpackung hat irgendwann einmal ausgedient. Schon bei der Produktion müssen daher auch die Fragen der späteren Wiederverwertung und Entsorgung beachtet werden. Hier zeigt sic ...
[Mehr]

Was geschieht mit Papier und Pappe ?

In Deutschland wurden im Jahr 2005 19,2 Millionen Tonnen Papier verbraucht. Im gleichen Zeitraum wurden 15,1 Millionen Tonnen Altpapier gesammelt. Dies entspricht einer Rücklaufquote von ca. 79 Prozent. Je mehr Papier wiederverwertet wird, desto weniger Holz muss für die Papierproduktion aufgewendet werden.

Zu einem hohen Anteil aus Altpapier hergestellt sind z. B. Wellpappe (bis zu 100 %) und Zeitungspapier (die meisten Tageszeitungen werden auf Papier aus 100 % Altpapier gedruckt).

Papierrecycling ist ökonomisch daher sehr effizient. Bei Hygienepapieren und Zeitungsdruckpapier ist heute fast keine Steigerung des Altpapieranteils mehr möglich. Um die Verwertungsquoten weiter zu steigern, wird deshalb auch für höherwertige Papiere (für Zeitschriften/Magazine) vermehrt Altpapier eingesetzt. Bei mehrfachem Recycling brechen zwar immer wieder Fasern und gehen aus dem Kreislauf verloren, da jedoch ständig frische Fasern z. B. mit Zeitschriften in den Kreislauf gelangen, ist auch bei mehrfachem Recycling kein "Recyclingkollaps" zu erwarten.

Papierrecycling ist ökologisch effizient: Der Energieaufwand bei der Produktion von Recyclingpapier ist deutlich geringer (nur ca. ein Drittel) als bei der Herstellung von neuem Papier aus Holz (Frischfaserpapier), der Verbrauch an Wasser beträgt nur 15 %, die Gewässerbelastung beträgt nur etwa 5 %. Damit leistet das Papierrecycling einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Papier wird für die unterschiedlichsten Qualitäten recycelt: Zu Hygienepapieren (Toilettenpapier, Papierhandtücher, Küchentücher) oder ungestrichenem Papier wie für Kopierpapiere und Zeitungsdruckpapier. Mittlerweile gibt es aufwändig hergestellte Kopierpapiere, die in ihren Verarbeitungseigenschaften mit Frischfaserpapier vergleichbar sind und sich auch im Weißgrad nur noch minimal on diesem unterscheiden. Auch bei der Herstellung höherwertiger Papiere wie für Zeitschriften werden mittlerweile recyclete Fasern eingesetzt.

Wie werden Container richtig beladen ?

Container dürfen nicht überladen werden, achten Sie daher auf das Gewicht. Die Container sind so zu beladen, dass keine Gegenstand herunter fallen und die Verkehrssicherheit der nachfolgenden Fahrzeug ...
[Mehr]

Abfall-ABC

Altpapier
Asbest / Eternit (AVV 170605*)
Baumischabfall
Bauschutt & Boden
Dämmung (AVV 170603*)
Folien
Gewerbeabfälle
Grün- & Gartenabfälle
Holz AIV (AVV 170204*)
Holzabfälle
Leuchtstoffröhren
Sperrmüll
 

Container-Guide

Der Normale
Der Sichere
Der Bequeme
Der Kranbare
Der Riese
Der Kleine